Merkur ist vom 30. Januar bis 21. Februar 2021 rückläufig. Diese Zeit ist günstig noch einmal alles zu überprüfen, was seit 15. Januar 2021 mündlich oder schriftlich vereinbart oder geplant wurde.  Sie eignet sich bestens, um Verhandlungen wieder aufzunehmen oder  Abmachungen und Verträge zu überarbeiten.

Einen neuen Blick auf die Dinge werfen

Vielleicht tauchen längst vergessene oder nicht beachtete Informationen wieder auf und ermöglichen es, einen neuen Blick auf die Dinge zu werfen. Dagegen sind neue Kontakte und neue Informationen mit Vorsicht zu genießen, da wir vermehrt mit Falschinformationen und Missverständnissen zu tun haben könnten. Idealerweise nutzen wir diese Zeit um innezuhalten und uns auf all die Dinge zu besinnen, die wir schon schon seit längerer Zeit aufgeschoben haben und unsere Aufmerksamkeit bräuchten.

Konzepte überarbeiten, alte Verträge überprüfen

Aus Sicht der klassischen Astrologie eignet sich die Zeit sehr gut, um dir z. B. Gedanken über die Effizienz früherer Werbemaßnahmen zu machen, deine Konzepte (Seminarunterlagen, Bücher, Internetpräsentationen, Veröffentlichungen usw.) zu überarbeiten und deine Pläne noch einmal zu überdenken. Schaue auch alte Verträge durch und überprüfe, ob hier vertragliche Korrekturen angebracht wären.

Alte (Kunden)Kontakte aktivieren

Kundenrückgewinnungsaktionen können jetzt besonders erfolgreich sein. In Zeiten eines rückläufigen Merkurs melden sich gerne alte Kunden (und alte Bekannte) zurück. Nutze diese Zeit weniger für Neukundenakquise sondern kümmere dich um deinen alten Kundenstamm. Wichtige neue Kontakte, Gespräche oder Schreiben bringen vermutlich viel mehr Nachfragen und Nacharbeit  – es sei denn, eine alte Angelegenheit soll geklärt werden – das wiederum begünstigt der rückläufige Merkur.

Bevor Merkur „in die falsche Richtung marschiert“, wird er zunächst langsamer und das verändert bereits seine unterstützende Kraft. Verträge, mündliche Abmachungen, Neueröffnungen, neue Kontakte (Neukundenakquise), Handel allgemein sowie Reisen und Umzüge stehen unter einem unruhigen Stern. Absagen, Verspätungen, Verzögerungen, Missverständnisse…

Sorgfältig kommunizieren, Missverständnisse vermeiden

Auch Gespräche mit Geschäfts- und Lebenspartnern sind von dieser Zeitenergie betroffen sowie Handy-, Internet- oder Telefonverträge, Briefversand, die Erstellung von Schriftstücken (Flyer, Zeitungsberichte), Zeitungswerbung oder Vortragsunterlagen – kontrolliere lieber drei Mal und lese mehrfach Korrektur. Kommuniziere in dieser Zeit sorgfältig und frage in Zweifelsfällen besser drei mal nach, um Missverständnisse zu vermeiden. Lebenswichtige Entscheidungen sollten frühestens ab 21.02.21, wenn Merkur wieder direktläufig ist, definitiv gefällt werden, denn es ist gut möglich, dass wir unsere Meinung nochmal ändern, sobald Merkur sich wieder vorwärts bewegt.

Betreutes Denken verlassen

Wir sind eingeladen, uns über unsere Gedanken- und Kommunikationsmuster bewusst zu werden. Es ist ratsam, „betreutes“ Denken durch Nachrichten von Zeitungen und Fernsehen zu verlassen. Stattdessen könnten wir zum Beispiel mal hinterfragen was uns derzeit bezüglich Corona durch die Medien „nachgerichtet“ wird.

© Martina Frühbis, 31.01.2021