Diese Sonnenfinsternis birgt eine stark umwandelnde Energie in sich, die bis August diesen Jahres tiefgreifende Veränderungen bewirken kann. Was sich jetzt noch unsichtbar und unbewusst erneuert, findet zum Vollmond am 12. März 2017 seinen Höhepunkt und wird sichtbar bzw. bewusst. Stichworte zur Sonnenfinsternis: Eigendurchsetzung oder Hingabe? Schein oder Sein? Ideale Beziehungen & gemeinsame Visionen. Wichtige Einsichten & tiefgreifende (Lebens)Wenden.

Sonne und Mond verbinden sich im letzten Zeichen des Tierkreises, im Zeichen Fische. Der Lauf der Sonne durch den Tierkreis endet ebenfalls am 19. 03. im Zeichen Fische. Es geht also darum, Angelegenheiten zu einem Abschluss zu bringen, damit ein Neuanfang möglich ist. Um zu spüren und wahrzunehmen, was wir wirklich wollen, brauchen wir die kommenden Wochen (Monate) immer wieder Raum und Zeit für Rückzug, Ruhe & Stille. Wenn wir das zu wenig tun, kann die Umwelt uns sehr leicht hierhin und dorthin schwemmen. Es ist also wichtig, dass wir immer wieder für uns alleine eine Art Standortbestimmung vornehmen und klare Ziele stecken.

Eigendurchsetzung oder Hingabe?

Hierzulande fällt der Neumond in das 7. Horoskopfeld, d. h. um uns selbst zu spüren, brauchen wir den anderen als Reibungsfläche. Ohne Impulse und Zuwendung von außen könnten wir uns in dieser Zeit oft unvollständig und kraftlos fühlen. Wenn der Austausch und Umgang mit unserem persönlichen Umfeld harmonisch verläuft, erleben wir einen kräftigen Energieschub. Wer sich selbst nicht genug ist, zur Durchsetzung seiner Interessen und Bedürfnisse also den anderen braucht, steht wahrscheinlich vermehrt in dem Konflikt, eigene und fremde Interessen in Einklang bringen zu müssen. Dieser Konflikt zwischen Eigendurchsetzung und Hingabe kann weder dadurch gelöst werden, dass wir nur einstecken. also unter der Durchsetzung anderer leiden, noch dass wir nur austeilen, d.h. in dominanter Art die Bedürfnisse anderer übergehen. Wenn wir Spannungen oder Kämpfe in privaten oder beruflichen Beziehungen erleben, liegt es mit Sicherheit nicht nur an unserem schwierigen Gegenüber. Wir sind in dieser Zeit gefordert, die Positionen beider Seiten einzunehmen und einen fairen, ehrlichen Interessenausgleich anzustreben.

Schein oder Sein?

Beziehungen können jetzt im günstigen Fall ein Spiegel sein, der uns zu mehr bzw. wahrer Selbsterkenntnis verhilft. Mit Neptun in enger Verbindung mit dem Neumond befinden wir uns allerdings auf einer Gratwanderung zwischen Schein und Sein und könnten dazu neigen das Unerreichbare zu idealisieren. Unser reales Gegenüber kann solch hohe Erwartungen natürlich kaum erfüllen und muss daher entweder mit unserer insgeheimen Enttäuschung leben oder weiterhin als Projektionsfläche unserer Träume dienen. Liebesbeziehungen, die nicht konkret oder nur mit Einschränkungen lebbar sind, bieten jetzt besonders viel Raum für Sehnsüchte, etwa wenn ein Partner räumlich entfernt, anderweitig gebunden, kulturell andersartig, in irgendeiner Hinsicht labil oder in seiner Lebenskraft geschwächt ist. Weil Liebe ein völliges Sich-Verlieren bedeuten kann, ist es gut möglich, dass wir unbewusst Angst haben, uns auf greifbare, reale und „starke“ Partner ganz einzulassen. Für Beziehungsstrukturen wie Jünger & Guru, Fan & Popstar, Realist & Traumtänzer oder Retter & Hilfsbedürftiger dürften wir zurzeit besonders empfänglich sein – unabhängig davon, wer gerade den Retter spielt.

Ideale Beziehungen & gemeinsame Visionen

Wir stehen vor der Herausforderung, in Beziehungen aller Art, ein gesundes Maß an Realismus und ein Gespür für ganz „irdische“ Bedürfnisse an den Tag zu legen, auch wenn das zunächst eine Ernüchterung sein kann. Eine ideale und auch lebbare Beziehung bietet wirkliche Nähe, ein ausgewogenes Verhältnis von Geben und Nehmen und weist über das Alltägliche hinaus – d.h. man hat einen gemeinsamen Traum, ein gemeinsames Ziel. Solche verbindenden Visionen könnten jetzt entsprechend der Fische/Neptun-Energie z. B. in humanitärem Engagement, in seelsorgerischen und karitativen Aufgaben oder auf spirituellem, künstlerischem, kreativem Gebiet liegen.

Wichtige Einsichten & tiefgreifende (Lebens)Wenden

Die Wirksamkeit von Finsternissen hängt auch immer davon ab, welche Faktoren im eigenen Geburtshoroskop ausgelöst werden. Die Fische-Sonnenfinsternis dürften vor allem Geborene mit wichtigen Stellungen (Sonne, Mond, AC/MC-Achse) in den Zeichen Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische stärker spüren. Besonders der Aspekt von Neumond zu o. g. Faktoren im Geburtshoroskop kann in den nächsten sechs Monaten zu wichtigen Einsichten und/oder tiefgreifenden (Lebens)Wenden führen.

Martina

© Martina Frühbis, 24. Februar 2017