Die Mondaspekte am Wochenende lassen momentan wenig übrig für Intuition, Erfühltem oder Erahntem. Wieso, weshalb, warum? Durch Hinterfragen, Nachdenken und Diskutieren versuchen wir das, was uns bewegt, besser zu verstehen.
Dadurch können wir einerseits anderen Menschen, denen diese Bereiche viel bedeuten, vor den Kopf stoßen. Andererseits uns selber der Erfahrung berauben, sich in Zusammenhänge eingebunden zu erleben, die den eigenen Verstand übersteigen.
Wenn wir bei der Betonung des Verstandes wenigstens die Fähigkeit zur menschlichen Anteilnahme bewahren, ist es jetzt gut möglich mit klarem Kopf anderen Menschen zu helfen, sich aus gefühlsmäßigen Verstrickungen zu lösen (Heilpraxis Dörte Siekmann) und wieder etwas Überblick über ihr Leben zu gewinnen.

Mondaspekte
zu Merkur, ab 10:27 Uhr

Jetzt können wir unseren Gedanken sehr nahe sein und erkennen wie unsere Gefühle unser Denken beeinflussen. Seelische Bedürfnisse wollen wahrgenommen werden. Wir können erkennen, was wir wirklich brauchen, um uns seelisch genährt und unterstützt zu fühlen.
Tipp: Achte darauf, Dein Seelenleben jetzt nicht übermäßig zu analysieren.

zu Mars, ab 19:25 Uhr

Zeit, Gefühle rauszulassen, die bei uns selbst und anderen etwas bewegen. Aber nicht gleich gereizt reagieren. Im Moment ist alles, was wir tun, von unserer Stimmung abhängig.
Tipp: Wenn Du in Streitlaune bist, ist es ratsam Hausarbeit zu machen oder Sport zu treiben. So kannst Du Konflikte vermeiden, die aufgrund von seelischer Gereiztheit und Impulsivität entstehen könnten.

zu Saturn, ab 21:49 Uhr

Wenn die emotionale Stimmung vorübergehend gestört war, stabilisiert sich diese wieder. Bezüglich Familie und Beziehung wollen wir die restlichen Stunden des Abends vielleicht für uns alleine bleiben, um uns mal von allem abzunabeln, was uns gerade seelisch belastet. Gute Zeit, um sich zurückzuziehen.
Tipp: Nehme Deine Bedürfnisse und Gefühle ernst und sorge selbst für das was Du brauchst, um Dich genährt und geborgen zu fühlen.

 

Mondaspekte am SAMSTAG, 20.03.2021

zu Neptun, ab 19:20 Uhr

Je später der Abend, desto rosaroter erscheint die Welt und wir können schöne Luftschlösser bauen – mit Alkohol oder Drogen auch ganz große… Konzentration auf das Wesentliche und gesunder Realismus sind zu empfehlen, um Illusionen, Irrtümer und Selbsttäuschungen zu vermeiden. (Familiäre) Ereignisse können emotionale Verwirrung auslösen.
Tipp: Versuche heute Abend besser nicht, in Konflikten verbissen Klärung herbeiführen zu wollen. Morgen ist auch noch Zeit, wenn es dann überhaupt noch nötig ist…

 

SONNTAG, 21.03.2021

Der Mond tritt um 13:17 Uhr in das Zeichen Krebs ein.
Grundstimmung: Ein stärkeres Bedürfnis nach seelischer Geborgenheit und tiefer emotionaler Bindung prägt das Gefühlsleben. Einerseits können wir durch größere Empfindsamkeit anderen auch größere Nähe, Wärme und Zuwendung vermitteln. Andererseits reagieren wir aber auch schneller und intensiver auf Stimmungsschwankungen, von denen wir selber nicht genau wissen, woher sie kommen. Je mehr wir das Gefühl von Geborgenheit vermissen, desto launischer, unausgeglichener und unsicherer reagieren wir.

Für unsere Mitmenschen ist es dann oft nicht ganz leicht, uns bei diesen Wechseln folgen zu können. Vielleicht erleben wir uns weniger durchsetzungsfähig als sonst und sind versucht, aus einer Position der Hilflosigkeit heraus, Zuwendung und Aufmerksamkeit launisch zu erpressen. Statt demonstrativem Rückzug stürzen wir uns vielleicht auch in heftige äußere Betriebsamkeit, um damit unsere tiefe innere Bewegtheit zu bewältigen. Stattdessen könnten wir auch den Austausch suchen und den Mut haben, uns auch in unserer Verletzlichkeit zu zeigen. So geben wir anderen die Chance, unsere Gefühle besser zu verstehen.

Am wohlsten fühlen wir uns jetzt zuhause, wenn wir die Geborgenheit spüren die unsere Familie oder die Menschen mit denen wir zusammenleben uns vermitteln.

Die Stimmung variiert, je nachdem welche Aspekte der Mond zum persönlichen Geburtshoroskop macht.

© Martina Frühbis, 18.03.2021