Jupiter wird rückläufig und damit rücken die Themen Fairness und Gerechtigkeit von Februar bis Mitte Juni verstärkt in den Vordergrund. Wir könnten bemerken, dass wir nicht immer alle Gefühle ausgedrückt haben, weil wir meinten, andere damit verletzen zu können. Jetzt haben wir die Gelegenheit zu erkennen, ob wir die Probleme anderer Menschen ausleben und uns bemühen, nach Lösungsmöglichkeiten für eine Menge Konflikte zu suchen, die niemals die unseren waren bzw. sind. In diesem Fall sind wir jetzt fähig uns von allem zu lösen. Wir können lernen, dass die meiste Unruhe selten unsere eigene war, sondern eher die Wünsche der anderen an uns, ihre Probleme für sie zu lösen. Wer sich jetzt mit sich selbst (seinem eigenen Ego) auseinandersetzt, wird verstehen, warum er diese Wünsche nicht nur akzeptiert, sondern sie auch tatsächlich noch eingeladen hat…

Je mehr wir uns an die Stelle anderer Menschen versetzen und wir von diesem Ausgangspunkt aus eine ausgeglicherene Ansicht der Dinge entwickeln, um so weniger kennen wir unseren eigenen Standpunkt. Es gilt jetzt seinen „höheren“ Verstand auszubalancieren, statt zwischen verschiedenen Ansichten hin- und herzuschwanken. Im besten Fall konzentrieren wir uns am Ende dieses Prozesses (10.11.16 bis 07. 09.17) auf unsere eigene Lebensauffassung.

Während seiner Rückläufigkeit begegnet Jupiter zum zweiten mal dem Planeten Pluto und der Wunsch nach mehr Erfolg & Macht, der in dieser Konstellation gepaart ist mit einer Alles-oder-Nichts-Einstellung, verstärkt sich: Jupiter & Pluto

Nach den Regeln der klassischen Astrologie können wir uns von Februar bis Mitte Juni alles sparen, von dem wir uns im Außen größere Erfolge erhoffen, z. B. Werbemaßnahmen, Messeauftritte etc. Auch Rechtsangelegenheiten sollten – wenn möglich – hinausgezögert und Gerichtstermine verschoben werden. Es sei denn, alte Rechtsangelegenheiten sollen korrigiert werden, dafür ist die Zeit geeignet.

Ist Jupiter rückläufig, sollten wir keine Firma gründen oder erweitern. Kommen in dieser Zeit neue Aufträge, dann ist damit zu rechnen, dass das Auftragsvolumen später geringer ausfällt, als es jetzt im Rahmen der Verhandlungen zugesichert wird. Verträge die zu solchen Zeiten abgeschlossen werden ziehen oft rechtliche Schwierigkeiten nach sich. Auch wenn Handwerker beauftragt werden, ist es gut möglich, dass es rechtliche Schwierigkeiten gibt oder die Renovierung teurer wird als geplant.

Eine neue Ausbildung oder ein Studium zu beginnen steht in dieser Zeit ebenfalls unter einem ungünstigen Stern. Es ist wahrscheinlich, dass die Vorstellung vom gewählten Beruf stark von der Realität abweicht, die Ausbildung abgebrochen wird oder das Gelernte zukünftig beruflich nicht genutzt wird. Wer selbstständig und selbst Ausbilder ist, kann damit rechenen, dass Ausbildungsgruppen in dieser Zeit kleiner ausfallen als sonst.

Der rückläufige Jupiter bietet Gelegenheit, sich mehr auf inneres (geistiges) Wachstum als auf äußeren Erfolg zu konzentrieren. Es geht in dieser Zeit darum die innere Führung zu entdecken, auf die innere Stimme zu hören, zu einer größeren inneren Freiheit und seiner eigenen Lebensphilosophie zu finden.

Martina

© Martina Frühbis, 19.01.2017